Suchen
Login
Anzeige:
Do, 30. Juni 2022, 16:34 Uhr

ProSiebenSat.1 Media

WKN: PSM777 / ISIN: DE000PSM7770

ProSiebenSat.1-Aktie: Befürchtungen überzogen - Hochstufung! Aktienanalyse


07.12.16 10:33
Bankhaus Lampe

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - ProSiebenSat.1-Aktienanalyse von Aktienanalyst Christoph Bast vom Bankhaus Lampe:

Mit Blick auf solide Aussichten für den TV-Werbemarkt und die positiven Aussagen des Managements bei seiner Roadshow stuft Christoph Bast, Aktienanalyst vom Bankhaus Lampe, die Aktie des Medienkonzerns ProSiebenSat.1 Media AG (ISIN: DE000PSM7770, WKN: PSM777, Ticker-Symbol: PSM, Nasdaq OTC-Symbol: PBSFF) von "halten" auf "kaufen" herauf.

Der starke Kursrückgang sei nach Erachten von Bast auf zunehmende Besorgnis um die Entwicklung des deutschen TV-Werbemarkts und die Unsicherheit über die M&A-Strategie infolge der Kapitalerhöhung zurückzuführen. Der Analyst halte dies für unbegründet:

- Im Rahmen seiner Roadshow habe CFO Dr. Gunnar Wiedenfels die Kapitalerhöhung als einmaliges Ereignis bezeichnet.

- Den Spekulationen, ProSiebenSat.1 plane einen europäischen Roll-out des Online-Reisegeschäfts, habe das Management eine Absage erteilt.

- Darüber hinaus, so das Unternehmen, gebe es derzeit keinerlei Anzeichen für eine Verschlechterung der Werbetrends. Auf Basis eines geschätzten BIP-Wachstums von 1,2% (BHLe) für 2017 und begünstigt durch den Wegfall negativer Sondereffekte (EM, Olympia, Unister) rechne Bast mit einem Anstieg der Nettowerbeerlöse im Geschäftsjahr 2017 von 2,2%. Selbst bei stagnierendem BIP-Wachstum würde sich die EPS-Schätzung des Analysten für 2017 um weniger als 2% reduzieren.

Die Einnahmen aus der Kapitalerhöhung dürften nach Erachten des Analysten in naher Zukunft in neue Akquisitionen im Online-Bereich investiert werden. Darüber hinaus sollte ein stärkeres Q4 im TV-Geschäft das Vertrauen in den Werbemarkt stärken.

Christoph Bast, Aktienanalyst vom Bankhaus Lampe, stuft die ProSiebenSat.1-Aktie von "halten" auf "kaufen" herauf. Das Kursziel werde bei 42 EUR belassen. (Analyse vom 07.12.2016)

Börsenplätze ProSiebenSat.1-Aktie:

Xetra-Aktienkurs ProSiebenSat.1-Aktie:
33,43 EUR +0,22% (07.12.2016, 09:58)

Tradegate-Aktienkurs ProSiebenSat.1-Aktie:
33,574 EUR +0,82% (07.12.2016, 10:13)

ISIN ProSiebenSat.1-Aktie:
DE000PSM7770

WKN ProSiebenSat.1-Aktie:
PSM777

Ticker-Symbol ProSiebenSat.1-Aktie:
PSM

Nasdaq OTC Ticker-Symbol ProSiebenSat.1-Aktie:
PBSFF

Kurzprofil ProSiebenSat.1 Media AG:

Die ProSiebenSat.1 Group (ISIN: DE000PSM7770, WKN: PSM777, Ticker-Symbol: PSM, NASDAQ OTC-Symbol: PBSFF) ist eines der größten unabhängigen Medienhäuser in Europa. Werbefinanziertes Free-TV ist das Kerngeschäft. Mit den Sendern SAT.1, ProSieben, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold und ProSieben MAXX ist ProSiebenSat.1 die Nummer 1 im deutschen TV-Werbemarkt. Insgesamt erreicht das Unternehmen mit 15 Sendern in Deutschland, Österreich und der Schweiz rund 42 Mio. TV-Haushalte. Im Kerngeschäft wächst man durch neue TV-Sender sowie das HD-Distributionsgeschäft.

Wichtigster Wachstumstreiber der ProSiebenSat.1 Group ist das erfolgreiche Digital- und Ventures-Portfolio. Hierzu gehören Deutschlands größter Video-on-Demand-Anbieter maxdome, die Online-Games-Sparte sowie ein schnell wachsendes E-Commerce-Portfolio. Mit starwatch Entertainment betreibt das Medienhaus zudem ein unabhängiges Musiklabel. Und über die Red Arrow Entertainment Group entwickelt, produziert und verkauft es weltweit internationale TV-Programme.

Die ProSiebenSat.1 Media AG wurde im Jahr 2000 gegründet, ihr Hauptsitz befindet sich in Unterföhring bei München. Der Konzern ist börsennotiert und beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter in zwölf Ländern. (07.12.2016/ac/a/d)





 
16:01 , dpa-AFX
ProSiebenSat.1 plant personalisiertes Streaming-Prog [...]
WIEN/UNTERFÖHRING (dpa-AFX) - Die Mediengruppe ProSiebenSat.1 plant für ihre Streaming-Nutzer auf der ...
ProSiebenSat.1: Leerverkauf-Aktivitäten von Citadel [...]
Unterföhring (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Citadel Advisors LLC hebt Netto-Leerverkaufsposition in Aktien ...
29.06.22 , dpa-AFX
ROUNDUP/Steinmeier: Brauchen auch künftig starke [...]
LEIPZIG (dpa-AFX) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Rolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ...