Suchen
Login
Anzeige:
Di, 28. Juni 2022, 11:25 Uhr

RWE

WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129

RWE: Wichtige Marken unterschritten - Aktienanalyse


27.05.22 16:35
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - RWE-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Timo Nützel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der RWE AG (ISIN: DE0007037129, WKN: 703712, Ticker-Symbol: RWE, NASDAQ OTC-Symbol: RWNFF) unter die Lupe.

Auf Wochensicht stehe die Aktie des Versorgers RWE deutlich im Minus. Nach wie vor laste am Markt die Sorge um eine Sonderbesteuerung der hohen Gewinne von Stromproduzenten auf der Branche. Die RWE-Papiere hätten dabei wichtige Marken unterschritten. So könnte es jetzt weitergehen.

Die Angst vor einer Sondersteuer in Großbritannien habe bei der RWE-Aktie in dieser Woche für deutliche Rücksetzer gesorgt. Ausgehend vom Verlaufshoch bei 43,97 Euro notiere sie inzwischen rund acht Prozent tiefer. Das jüngste Kaufsignal, welches durch das Überschreiten der Horizontale bei 41,80 Euro ausgelöst worden sei, sei somit wieder verpufft.

Kurzfristig sehe die Lage jetzt kritisch aus. Der MACD-Indikator habe am heutigen Freitag ein Verkaufssignal generiert. Des Weiteren stehe die Aktie nur noch knapp über der Unterstützung an der 50-Tage-Linie bei 40 Euro. Sollte der Support unterschritten werden, würden aus technischer Sicht weitere Rücksetzer bis an den nächsten Unterstützungsbereich zwischen 38,00 und 38,50 Euro drohen.

Kurzfristig sei die RWE-Aktie aufgrund der Sondersteuer unter Druck geraten. Auch weitere Rücksetzer seien im Moment nicht auszuschließen. Doch selbst im Worst Case seien die Auswirkungen einer Sondersteuer in Großbritannien für RWE überschaubar.

"Der Aktionär" halte die Rücksetzer für übertrieben. Vielmehr sollten die guten Aussichten bei grünen Energien, der politische Rückenwind für diesen Bereich und die attraktive Bewertung wieder in den Fokus rücken.

Die RWE-Aktie bleibt auf der Kaufliste, so Timo Nützel. (Analyse vom 27.05.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze RWE St.-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs RWE St.-Aktie:
40,65 EUR -3,21% (27.05.2022, 16:33)

XETRA-Aktienkurs RWE St.-Aktie:
40,57 EUR -2,71% (27.05.2022, 16:18)

ISIN RWE St.-Aktie:
DE0007037129

WKN RWE St.-Aktie:
703712

Ticker-Symbol RWE St.-Aktie:
RWE

NASDAQ OTC-Symbol RWE St.-Aktie:
RWNFF

Kurzprofil RWE AG:

Die RWE AG (ISIN: DE0007037129, WKN: 703712, Ticker-Symbol: RWE, NASDAQ OTC-Symbol: RWNFF), Essen, ist mit ihren beiden operativen Geschäftsfeldern, der konventionellen Stromerzeugung und dem Energiehandelsgeschäft, unverzichtbar für das Funktionieren des Energiesystems und für die Versorgungssicherheit in Europa. Ihr drittes Standbein ist die Mehrheitsbeteiligung an der innogy SE, einem der führenden Energieunternehmen des Kontinents. Mit ihren drei Bereichen Erneuerbare Energien, Netz & Infrastruktur sowie Vertrieb adressiert innogy die Anforderungen einer modernen Energiewelt. In dieser Aufstellung sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des RWE Konzerns auf allen Stufen der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette aktiv. (27.05.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
27.06.22 , Achim Mautz
RWE - Der jüngste Rücksetzer bietet sich als Ein [...]
Pullback Trading-StrategieSymbol: RWE ISIN: DE0007037129Rückblick: Das Energieunternehmen bietet das beste aus der ...
24.06.22 , Der Aktionär
RWE: Favorit im Versorgersektor - Aktienanalyse
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - RWE-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Marion Schlegel vom Anlegermagazin ...
24.06.22 , BERNSTEIN RESEARCH
Bernstein belässt RWE auf 'Outperform' - Ziel 48 [...]
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für RWE angesichts der Debatte ...