Suchen
Login
Anzeige:
Fr, 2. Dezember 2022, 18:07 Uhr

SBF

WKN: A2AAE2 / ISIN: DE000A2AAE22

SBF: Überzeugender Vorstandsauftritt bringt interessante Potenziale zum Vorschein - Kaufen! Aktienanalyse


11.02.21 18:45
Montega AG

Hamburg (www.aktiencheck.de) - SBF-Aktienanalyse von Analyst Pierre Gröning von der Montega AG:

Niklas Bentlage, Aktienanalyst der Montega AG, rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der SBF AG (ISIN: DE000A2AAE22, WKN: A2AAE2, Ticker-Symbol: CY1K) weiterhin zu kaufen.

Wir haben gestern zusammen mit SBFs CEO Rudolf Witt einen virtuellen Round Table veranstaltet, so der Analyst der Montega AG, Die Gesprächsrunde habe Bentlage in seiner positiven Meinung bekräftigt und einige interessante Einblicke hinsichtlich künftiger Wachstumspotenziale geliefert.

Weitere Übernahmein 2021 denkbar: Nach der LUNUX-Übernahme im September letzten Jahres habe Herr Witt nun Pläne über eine weitere potenzielle Übernahme geäußert. Im Fokus der M&A-Strategie stehe ein Unternehmen aus dem Elektronik-Bereich, das über Kompetenzen in der Leiterplattenbestückung verfüge. Damit wolle SBF einen weiteren Schritt in der Wertschöpfungskette abdecken und somit die Abhängigkeit von externen Anbietern minimieren. Im Gegensatz zur LUNUX, die aus einer Insolvenz heraus übernommen worden sei, ziele SBF diesmal auf ein profitabel operierendes Unternehmen ab, das rund 10 Mio. Euro Umsatz pro Jahr generiere. Falls es zu einer Übernahme kommen sollte, ziehe der Vorstand eine Kapitalerhöhung zur (Teil-)Finanzierung in Erwägung.

Umsatzpotenzial in England durch Siemens: Im Zusammenhang mit einem Auftrag über 94 Züge für die Londoner U-Bahn, den Siemens Mobility im November 2018 habe gewinnen können und deren Auslieferung in 2023 beginnen solle, sehe der CEO großes Potenzial für das Unternehmen, eine wesentliche Rolle bei der Ausstattung der Decken- und Beleuchtungssysteme zu spielen. Demnach schätze der Vorstand die aus der U-Bahn-Auslieferung potenziell resultierenden Erlöse auf rund 5 Mio. Euro, die aktuell noch nicht in den Analystenprognosen berücksichtigt seien.

USA-Standort aufgeschoben, aber nicht aufgehoben: Die Pläne zur Expansion in die USA hätten aktuell zwar nicht die oberste Priorität für das Unternehmen, seien aber keinesfalls von der Agenda gestrichen. Nach wie vor bestehe laut CEO die Möglichkeit zum Aufbau einer neuen Produktionsstätte vor Ort, wodurch sich aufgrund des Interesseseines langjährigen Kunden an einer regionalen Erweiterung der Zusammenarbeit ein Umsatzpotenzial im zweistelligen Mio.-Bereich bieten würde.

Im Zuge der Diskussion über den aktuellen Verlauf der Integration von LUNUX habe der Vorstand zudem bekannt gegeben, dass er in 2021 einen Umsatzbeitrag von 10 Mio. Euro "plus X" für die LUNUX Lighting GmbH erwarte. Für die SBF Spezialleuchten werde ein Wachstum zwischen 10 und 15% antizipiert, was einem Erlös von ca. 22 bis 23 Mio. Euro entspreche. Davon seien gemäß der Aussage von Herrn Witt 19 Mio. Euro bereits im Auftragsbestand enthalten. Zusätzlich stünden derzeit Angebote über rund 120 Mio. Euro aus. Dementsprechend positiv blicke der Analyst auf das Jahr 2021 und fühle sich in seiner Umsatzprognose i.H.v. 33,4 Mio. Euro bestätigt.

Bentlage sei nach der virtuellen Gesprächsrunde unverändert vom strukturellen Investment Case überzeugt und seine Annahmen bezüglich des Verlaufs der Integration von LUNUX und der sich daraus ergebenden Potenziale seien bekräftigt worden. Zusätzlich seien einige interessante Themen zum Vorschein gekommen, die in Zukunft weiteres Upside-Potenzial bieten könnten.

Niklas Bentlage, Aktienanalyst der Montega AG, belässt sein Rating für die SBF-Aktie auf "kaufen" und bestätigt das Kursziel von 12,50 Euro. (Analyse vom 11.02.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze SBF-Aktie:

Xetra-Aktienkurs SBF-Aktie:
9,85 EUR +2,60% (11.02.2021, 14:55)

ISIN SBF-Aktie:
DE000A2AAE22

WKN SBF-Aktie:
A2AAE2

Ticker-Symbol SBF-Aktie:
CY1K

Kurzprofil SBF AG

Die SBF AG (ISIN: DE000A2AAE22, WKN: A2AAE2, Ticker-Symbol: CY1K) und ihre Beteiligungen sind im Mobilitätssektor, insbesondere der Schienenfahrzeugindustrie tätig. Die SBF AG fungiert hierbei als geschäftsleitende Holdinggesellschaft. Der operative Geschäftsbereich wird durch die Tochtergesellschaft SBF Spezialleuchten GmbH betrieben.

Die SBF Spezialleuchten GmbH ist ein internationaler Systemanbieter für Decken-, Beleuchtungs- und Belüftungssysteme für Schienenfahrzeuge. Das Unternehmen hat sich dabei auf LED-Systeme für den Außen- und Innenbereich von Schienenfahrzeugen jeglicher Bauart spezialisiert. Das Leistungsspektrum erstreckt sich dabei von Front- und Trittstufenbeleuchtungen im Exterieur über Lichtbänder in Deckensystemen und Leseleuchten im Interieur. Ein starker Fokus in der Entwicklung liegt auf dem neuen Trend, mittels Applikationen den Kundennutzen deutlich zu erhöhen. Die SBF Spezialleuchten GmbH bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand und deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette von der Konzeption über die Konstruktion bis hin zur Fertigung ab. (11.02.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.





 
18.10.22 , dpa-AFX
EQS-DD: SBF AG (deutsch)
EQS-DD: SBF AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die ...
18.10.22 , dpa-AFX
EQS-DD: SBF AG (deutsch)
EQS-DD: SBF AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die ...
13.09.22 , dpa-AFX
Original-Research: SBF AG (von GBC AG):
^ Original-Research: SBF AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu SBF AG Unternehmen: SBF AG ISIN: ...