Suchen
Login
Anzeige:
So, 23. Januar 2022, 9:29 Uhr

TUI

WKN: TUAG00 / ISIN: DE000TUAG000

TUI-Aktie wirkt wie entfesselt - Warum? Aktienanalyse


08.04.20 00:12
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - TUI-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Pierre Kiren vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Touristikkonzerns TUI AG (ISIN: DE000TUAG000, WKN: TUAG00, Ticker-Symbol: TUI1, Nasdaq OTC-Symbol: TUIFF) unter die Lupe.

Die Kreuzfahrt-Branche befinde sich in der Flaute. Die Coronavirus-Krise bringe das Geschäft nach Jahren des Wachstums zum Stillstand. Das teffe auch den Reisekonzern TUI. Die Branche bekomme nun aber unverhofften Rückenwind. Für mächtig Zündstoff habe nämlich der Einstieg des saudi-arabischen Staatsfonds PIF beim Kreuzfahrt-Unternehmen Carnival gesorgt. Am Montag habe PIF bekanntgegeben, einen Anteil von 8% beim TUI-Wettbewerber erworben zu haben.

Scheinbar erwecke der Einstieg Vertrauen in die gesamte Kreuzfahrt-Branche, denn die TUI-Aktie wirke wie entfesselt. Satte 20% habe das Papier seit Beginn der Handelswoche zugelegt. Der deutsche Reisekonzern habe in den vergangenen Jahren kräftig in sein Kreuzfahrtgeschäft investiert, denn die Branche gelte als lukrativ. Die TUI-Flotte bestehe mittlerweile aus sieben Schiffen mit insgesamt knapp 18.000 Betten.

Die TUI-Aktie sei ein heißes Eisen. Der Einstieg des Großinvestors bei Carnival sei für die gesamte Reise- und Touristikbranche ein positives Zeichen. Welche Schäden die Coronavirus-Krise jedoch anrichte und wie lange das Geschäft still stehe, sei noch nicht absehbar. Nur mutige spekulativ orientierte Anleger könnten auf einen Turnaround setzen. Der Stoppkurs bei 2,90 Euro sollte unbedingt beachtet werden, um größere Kursverluste zu vermeiden, so Pierre Kiren vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 07.04.2020)

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" ebenso wie im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze TUI-Aktie:

XETRA-Aktienkurs TUI-Aktie:
4,184 EUR +9,82% (07.04.2020, 17:36)

Tradegate-Aktienkurs TUI-Aktie:
4,153 EUR +3,08% (07.04.2020, 22:26)

ISIN TUI-Aktie:
DE000TUAG000

WKN TUI-Aktie:
TUAG00

Ticker-Symbol TUI-Aktie:
TUI1

Nasdaq OTC Ticker-Symbol TUI-Aktie:
TUIFF

Kurzprofil TUI AG:

Die "neue" TUI AG (ISIN: DE000TUAG000, WKN: TUAG00, Ticker-Symbol: TUI1, Nasdaq OTC-Symbol: TUIFF) ist ein Unternehmen der Chancen - für Kunden, Aktionäre und Mitarbeiter. Unter einem Dach vereint sind das einzigartige Hotelportfolio der TUI, die Kreuzfahrtlinien, sechs europäische Fluggesellschaften und die Vertriebsstärke der Veranstalter, sowohl Online als auch über die Reisebüros in ganz Europa. Der weltweit größte integrierte Touristikkonzern steht für ein durchgängiges Kundenerlebnis über alle touristischen Wertschöpfungsstufen hinweg. Der direkte Kundenzugang macht Investitionen in Hotels und modernste Kreuzfahrtschiffe planbarer und sichert frühzeitig Auslastung. Man kann dadurch schneller wachsen und mehr Reiseangebote exklusiv für TUI entwickeln. (08.04.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
04:46 , Aktiennews
TUI Aktie: Wer hätte das für möglich gehalten?
An der Börse Xetra notiert die Aktie Tui am 21.01.2022, 22:21 Uhr, mit dem Kurs von 3.135 EUR. Die Aktie der Tui ...
22.01.22 , Aktiennews
TUI Aktie: Quo vadis?
An der Börse Xetra notiert die Aktie Tui am 21.01.2022, 22:21 Uhr, mit dem Kurs von 3.135 EUR. Die Aktie der Tui ...
22.01.22 , dpa-AFX
Tourismusbranche fordert vor Corona-Beratungen kla [...]
BERLIN (dpa-AFX) - Vor den Spitzenberatungen von Bund und Ländern über Corona an diesem Montag fordert ...