Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 4. Februar 2023, 7:36 Uhr

Volkswagen St

WKN: 766400 / ISIN: DE0007664005

Volkswagen will seine Aktionäre mit einer Sonderdividende am Börsengang der Porsche AG beteiligen - Aktienanalyse


14.10.22 21:27
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Volkswagen-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Lars Friedrich vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Stammaktie der Volkswagen AG (VW) (ISIN: DE0007664005, WKN: 766400, Ticker-Symbol: VOW) unter die Lupe.

Es sei bereits erwartet worden, jetzt werde es konkret: Volkswagen wolle seine Aktionäre mit einer Sonderdividende am Börsengang der Porsche AG beteiligen. 19,06 Euro je Aktie und Vorzugsaktie (ISIN DE0007664039 / WKN 766403) sollten auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 16. Dezember in Berlin vorgeschlagen werden. Der Auszahlungstermin stehe schon fest.

Die Platzierung von einem Achtel der Anteile am operativen Geschäft von Porsche habe VW Ende September 9,1 Milliarden Euro in die Kasse gespült. Die vorgeschlagene Dividende solle am 9. Januar 2023 fällig werden.

Kurz vor dem Gang aufs Parkett habe der Wolfsburger Autobauer für den Fall eines erfolgreichen Ablaufs angekündigt, eine "Sonderdividende in einem Umfang von 49 Prozent der Brutto-Gesamterlöse aus der Platzierung der Vorzugsaktien und dem Verkauf der Stammaktien Anfang 2023" auszuschütten. Es sei der größte deutsche Börsengang seit der Telekom (ISIN DE0005557508 / WKN 555750) 1996 und dieses Jahr weltweit der zweitgrößte nach dem Batteriezellhersteller LG Energy Solution geworden.

Bei einem Kurs von 124,40 Euro pro Volkswagen-Aktie (Vorzüge) entspreche die Zahlung einer Dividendenrendite von 15,3 Prozent. Die Nachricht bewege den Kurs nicht, da sich Anleger bereits zuvor in etwa hätten ausrechnen können, wie hoch die Extra-Dividende dank Porsche-Börsengang ausfallen dürfte.

"Der Aktionär" hält die Bewertung der Volkswagen-Aktie für attraktiv, so ars Friedrich von "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. Im aktuellen Umfeld könnte aber weiter Geduld gefragt sein. (Analyse vom 14.10.2022)

(mit Material von dpa AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Volkswagen.

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Volkswagen-Stammaktie:

Tradegate-Aktienkurs Volkswagen-Stammaktie:
124,46 EUR -0,88% (14.10.2022, 21:25)

XETRA-Aktienkurs Volkswagen-Stammaktie:
124,28 EUR +0,10% (14.10.2022, 17:40)

ISIN Volkswagen-Stammaktie:
DE0007664039

WKN Volkswagen-Stammaktie:
766403

Ticker-Symbol Volkswagen-Stammaktie:
VOW3

NASDAQ OTC-Symbol Volkswagen-Stammaktie:
VLKPF

Kurzprofil Volkswagen AG:

Der Volkswagen Konzern (ISIN: DE0007664005, WKN: 766400, Ticker-Symbol: VOW) mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Autobauer Europas. Zehn Marken aus fünf europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, ŠKODA, SEAT, CUPRA, Audi, Lamborghini, Bentley, Porsche und Ducati. Darüber hinaus bietet der Volkswagen Konzern ein breites Spektrum an weiteren Marken und Geschäftsbereichen an. Darunter auch Finanzdienstleistungen, wozu die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft sowie das Flottenmanagement zählen.

Mit seinem Zukunftsprogramm und der neuen Konzernstrategie 2030 "NEW AUTO - Mobility for Generations to Come" hat der Volkswagen Konzern den Weg freigemacht für den größten Veränderungsprozess seiner Geschichte: Die Neuausrichtung eines der besten Automobilunternehmen zu einem der weltweit führenden Anbieter nachhaltiger Mobilität. Dazu wird der Konzern sein automobiles Kerngeschäft transformieren, u.a. mit mehr als 30 zusätzlichen vollelektrischen Modellen bis zum Jahr 2025, sowie dem Ausbau von Batterietechnologie und autonomem Fahren als neue Kernkompetenzen. (14.10.2022/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.





 
Werte im Artikel
168,15 minus
-0,30%
131,94 minus
-1,02%
20,16 minus
-1,97%
114,70 minus
-3,13%
25.01.23 , Motley Fool
2 Deep-Value-Aktien aus Deutschland mit hoher Di [...]
Deep-Value-Aktien gesucht? Obwohl es viele Belastungsfaktoren gibt, hat der Aktienmarkt den besten Jahresstart seit Jahrzehnten ...
03.01.23 , Motley Fool
Meine DAX-Favoriten für 2023
Meine DAX-Favoriten für 2023! Das neue Jahr hat gerade erst begonnen und schon beginnt die Arbeit von vorne. Welche ...
18.12.22 , Xetra Newsboard
XFRA : DIVIDEND/INTEREST INFORMATION - 1 [...]
Das Instrument VOW DE0007664005 VOLKSWAGEN AG ST O.N. EQUITY wird ex Dividende/Zinsen gehandelt am 19.12.2022 The instrument ...