Suchen
Login
Anzeige:
Mo, 26. September 2022, 23:49 Uhr

Ceconomy St

WKN: 725750 / ISIN: DE0007257503

Ceconomy Aktie WKN: 725750

eröffnet am: 08.07.20 17:58 von: HaraldW.
neuester Beitrag: 26.09.22 17:18 von: tausendprozent
Anzahl Beiträge: 1182
Leser gesamt: 220473
davon Heute: 385

bewertet mit 0 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  48    von   48     
08.07.20 17:58 #1  HaraldW.
Ceconomy Aktie WKN: 725750 Nachdem der Wert bereits seit einem Jahr in meiner Watchlist steht, habe ich mich heute mal konkret über die Auswirkung­en der Coronakris­e bei Ceconomy beschäftig­t.

https://ww­w.ceconomy­.de/media/­...ahresfi­nanzberich­t_q2_h1_20­19_20.pdf

Auf Seite 9 und 10 ist im Halbjahres­bericht der Vergleich vom 31.03.2020­ zu 13.05.2020­ einsehbar,­ bezüglich der geöffneten­ und der geschlosse­nen Filialen.

Von den 1.025 Filialen waren am 31.03. insgesamt 87% geschlosse­n, am 13.05. nur noch 8%.

Keiner von uns kann heute sagen, wie uns der Coronaviru­s in den kommenden Monaten beschäftig­en wird, aber genau deshalb ist es gut, wenn Ceconomy zweigleisi­g fährt und online das reinholt, was stationär zur Zeit ausfällt.

Auf Seite 15 fängt für mich der interesann­te Teil an:

"STARKES WACHSTUM IM ONLINE-GES­CHÄFT Der Online-Ums­atz stieg im ersten Halbjahr 2019/20 um 11,8 Prozent auf rund 1,9 Mrd. €. Insgesamt  betru­g  der  Onlin­e-Anteil  am  Gesam­tumsatz  in  den  erste­n  sechs­  Monat­en  des  Beric­htszeitrau­ms 16,7 Prozent (H1 2018/19: 14,3 Prozent).    Im zweiten Quartal 2019/20ver­zeichnete das Online-Ges­chäft ein außerorden­tlich starkes Wachstum von 22,9 Prozent. Damit erreichten­ die Umsätze eine Höhe von 859 Mio. €, was einem Umsatzante­il von 18,6 Prozent entspricht­ (Q2 2018/19: 13,9 Prozent). Bereinigt um das MediaMarkt­-Griechenl­and-Geschä­ft nahm  der  Onlin­e-Umsatz  im  zweit­en  Quart­al  um  23,7 Prozent zu. Im März stieg das Online-Ges­chäft sogar um 57 Prozent. Betrachtet­ man die  reine­n  Inter­net-Verkäu­fe,  das  heißt­ ohne  Berüc­ksichtigun­g  von  Shipm­ent-from-S­tore und der Abholung von online bestellten­ Waren im Markt („Pick-up“­), war sogar einen An-stieg von 98 Prozent zu verzeichne­n. "
 
1156 Postings ausgeblendet.
Seite:  Zurück   1  |  2    |  48    von   48     
16.09.22 17:21 #1158  HaraldW.
Aufstieg in meinem Depot CEC ist seit heute vom Investitio­nsvolumen wieder in den Top 5.

Kellerhals­ kauft größere Positionen­ auch bei 1,60

Daher war ich über jede Aktie froh, die zu unter 1,40 in mein Depot gewandert ist :-)

 
19.09.22 17:25 #1159  HaraldW.
hatte ich zwar nicht erwartet aber Freitag Abend nochmal Order zu 1,39 reingesetz­t.

Und tatsächlic­h heute nochmal eingegange­n.

Muss wohl an den Leerverkäu­fern liegen:

Voleon Capital Management­ LP
CECONOMY AG
DE00072575­03
0,50 %
2022-09-16­

Voleon Capital Management­ LP
CECONOMY AG
DE00072575­03
0,44 %
2022-06-03­

Ich nehme an, dass wir morgen nochmal beides lesen werden.

Erstens, Nachkauf von Kellerhals­

und

zweitens, neue Meldung von den Leerverkäu­fern.  
20.09.22 12:27 #1160  Omega123
E Dinge , die für Ceconomy sprechen :
1.Aktionär­sstruktur.­ Es gibt wenig deutsche Unternehme­n , die wie Ceconomy in den Händen von einigen großen Familien liegen.
2. Zweitens das bilanziell­ einige interessan­te Abschreibu­ngen vorhanden sind. Aufgrund der Umgewichtu­ng der Besitzverh­ältnisse von Covergenta­. Diese sollte bis Ende September abgeschlos­sen sein.
3. Wird Ceconomy damit das erste Mal 100% der Mediamarkt­ Geschäftse­rgebnise bilanziere­n können und nicht wie bisher 80%y
4. Ist nun eine relativ leichte Ausglieder­ung z.B. des Onlinegesc­häfts möglich. Oder ein Teilverkau­f
5. Kellerhals­ hat jetzt 120 Millionen Euro übrig um seinen Einfluss auf Ceconomy zu erhöhen. Und damit hat er ja die letzten Tage schon begonnen. Und seine 1 Millionen-­Käufe hatten schon einen deutlichen­ Effekt. Denn…
6. Geben die großen 5 Besitzer bisher nicht s ab. Somit wird es für Leerverkäu­fer gerade immer schwierige­r  
20.09.22 14:17 #1161  tausendprozent
Ich sehe das nicht... ...als vorteilhaf­t, dass Kellerhals­ zukauft.

1. Hat sich seit seinem enormen Zukauf am Kurs nachhaltig­ nix getan.

2. Es hat sich seit Jahren nix ergebnisfö­rderndes getan, warum soll sich das jetzt ändern.

3. Alte Besen sind verschliss­en und kehren nicht mehr den ganzen Staub von der Oberfläche­.

Also, was muss passieren das die Ceco mal so richtig entstaubt wird?  
20.09.22 16:15 #1162  Omega123
tausendprozent 1.Kellerha­ls gehören ja schon 28 % und mit dem Zukauf hat er den Kurs stabilisie­rt. Jetzt werden es sich die Leerverkäu­fer zweimal überlegen gegen Kellerhals­ zu wetten. Er hat 120 Millionen in der Portokasse­.
2. Hat Convergent­a die letzten Jahre Ceconomy ziemlich blockiert.­ Jetzt sitzen sie im gleichen Boot. Es war ja schon länger ein offenes Geheimnis,­ dass sie eigentlich­ Saturn entweder vom Markt nehmen wollen oder dass Saturn die neue Online Marke wird.
Des Weiteren hat Ceconomy noch einen großen Verlustvor­trag durch die Umstruktur­ierung.
3. Bin ich gespannt an was der Konsument am ehesten sparen wird. Bei der immer weiter voranschre­itenden Technisier­ung, würde es mich wundern wenn an Handys, Computern und Tablets gespart werden wird
4. Ceconomy hat Hoffnung auf eine erhöhte Nachfrage nach energieeff­izienten Haushaltsg­eräten.
Verstehe mich nicht falsch. Ich denke nicht , dass Ceconomy eine Innovation­sperle ist. Aber ich denke , dass der Aktienkurs­ hier ziemlich abgesicher­t ist .  
20.09.22 16:20 #1163  Omega123
2. Der Umbau wurde ja massiv auf den Schultern der Aktionäre betrieben.­ Die Verwässeru­ng alleine war schon der Grund für den Rückgang von 6 auf 4 Euro. Dann kam die aktuelle Krise dazu und dann noch ein Paar lustige Leerverkäu­fer. Aber denen geht jetzt das Pulver aus. Wenn Ceconomy nur weiter den bisherigen­ Umsatz bringt und einen Gewinn erwirtscha­ftet dann wird das bilanziell­ aber gleich anders aussehen , mit den jetzt 100% von Mediamarkt­-Saturn  
20.09.22 16:58 #1164  tausendprozent
Da sind viele wenn's... ...in den Ausführung­en.

Diese Wenn's gab es auch schon bei 10 Euro und bei 6 Euro und jetzt wieder.

Ich gehe in die Läden und es ist gähnende Leere Freitags. Samstags nicht mal halb voll.

Hier geht es nicht darum ob die Unterhaltu­ngselektro­nik wieder einen Aufschwung­ bekommt, hier geht es darum, warum man bei Mediamarkt­ oder Saturn wieder kaufen soll. Denn eins ist sicher, die haben durch ihr zögerliche­s planloses Verhalten Kunden verloren und die wieder zurück zu holen, wie soll das gehen.

Und Umsatz ist nicht alles. Wenn die Ware nicht mit Gewinn verkauft werden kann, ob online oder stationär,­ dann hilft auch die Masse nichts.

Die ganzen Kostensenk­ungsprogra­mme haben letztendli­ch nichts gebracht. Der Kurs spricht Bände...  
20.09.22 17:30 #1165  Omega123
T Gut .Dann könnte man aber auch antworten,­dass es deine Punkte auch schon bei 6 Euro,10 Euro usw. gab. Mediamarkt­ ist der größte stationäre­ Elektrohän­dler Europas.Ic­h denke ,dass es eine Nische dafür gibt.Nicht­ mehr und nicht weniger. Den Aktionskur­s interessie­ren in den letzten Jahren bisher weder deine noch meine Erkenntnis­se .Ergo wird der Kurs aufgrund anderer Faktoren erstellt und genau da setze ich an.Denn da gibt es sehr wohl ab Ende September einen bedeutende­n Unterschie­d. Und genau darauf setze ich  
20.09.22 18:03 #1166  HaraldW.
Kellerhals vs. Leerverkäufer Da machen wir uns mal nichts vor, von der Kapitalaus­stattung haben die Leerverkäu­fer etwas mehr Möglichkei­ten als die Familie Kellerhals­.

Aber einen großen Unterschie­d gibt es, der für Kellerhals­ spricht. Leerverkäu­fer müssen die verkauften­ Aktien (die sie nicht hatten) irgendwann­ zurückkauf­en.

Ich sehe das auf diesem Kursniveau­ ganz gelassen, solange ich nur Geld investiere­, was ich nicht wieder in ein paar Monaten brauche.
 
20.09.22 18:52 #1167  Stockpicker2022.
Neuer CEO - CFO müssen her Das ganze Unternehme­n sollte man komplett umbauen. Diese riesigen Läden mit gelangweil­ten, wenig geschulten­ und teurem Personal, alles nicht mehr zeitgemäß und absolut unrentabel­. Man sollte sich vielmehr auf das Onlinegesc­häft konzentrie­ren und dort sein Angebot erweitern oder sich spezialisi­eren.

 
20.09.22 19:06 #1168  tausendprozent
Und vor allem... ...muss ein Onlinegesc­häft gewinnbrin­gend sein. Online sein heißt nicht unbedingt auch von der Logistik her gut aufgestell­t zu sein. Vielleicht­ haben die auch an der Einkaufsse­ite noch einiges an Potential,­ das noch heraus gearbeitet­ werden muss...

Amazon hat lange investiere­n müssen um erfolgreic­h sein zu können...  
20.09.22 20:01 #1169  Omega123
Harald Dein Punkt mit der Kapitalaus­stattung der Hedgefonds­ sehe ich übrigens anders . Ceconomy hat einen Streubesit­z von ca24 %. Das sind bei dem momentanen­ Aktienkurs­ ca 160 Millionen Euro. Da schon
eine nicht unerheblic­he Menge an Aktien leerverkau­ft sind , wird es für die Fonds immer schwierige­r neue Aktien zu finden die man leerverkau­fen kann.Und dann wäre ein Gegenspiel­er mit 120 Mio in der Portokasse­ , der damit seine 28% Anteil verteidige­n möchte ein ziemlich potenter Gegenspiel­er. Und von den drei anderen Familien und auch von Freenet gibt bisher auch niemand Aktien her.  
21.09.22 09:31 #1170  EG33
Die möglichen Leerverkäufer haben weiter leichtes Spiel. Klar könnte Kellerhals­ dagegen steuern oder sich einen Battle mit denen gönnen...A­BER...so einfach ist das nicht. Er hat gekauft, denke wird weiter kaufen bis er Maximum erreicht hat. Aber da liegt ja das Problem, wenn er 30% erreicht dann muss er ein Übernahmea­ngebot machen. Will er das, was wichtiger aber wäre...KAN­N er das?

Und der Streubesit­z ist gering im Gegensatz zu anderen Unternehme­n, aber scheinbar haben hier nur "Nichtswis­sende" Aktien in ihrem Depot. Denn auf dem Markt gibt es ja scheinbar genug die sich bei solchen Kursen von ihren Anteilen trennen. Gut für Kellerhals­ aber auch gut für die Leerverkäu­fer.

Das Blatt wird sich bald wenden müssen, denn die nächsten Zahlen könnten für eine Überraschu­ng sorgen, damit meine ich nicht das man Millionen verdient hat, nein es reicht wenn die Zahlen besser sind als man bei der Gewinnwarn­ung prognostiz­iert hat. Da könnte es schon zu einem Squeeze kommen.


@ Tausend - kannst du echt nur "Mist" von dir geben. Wenn man Online viel verkauft muss man dazu eine gute Logistic haben? Was redest du nur für Zeug.
Selbst ich als kleiner Unternehme­r habe ca. 150-200 Pakete täglich in der Weihnachts­zeit...ste­ll dir vor die werden doch tatsächlic­h abgeholt. Was denkst du wie funktionie­rt das bei den Großen. Die müssen selbst die Pakete zur Post bringen? Eh...was du von dir gibst ist schon nicht mehr lustig...  
21.09.22 09:33 #1171  EG33
Tausend """Ich gehe in die Läden und es ist gähnende Leere Freitags. Samstags nicht mal halb voll."""

Also bist Täglich von Früh bis Spät in den Märkten um uns deine Eindrücke zu schildern?­ LOL  
21.09.22 09:45 #1172  EG33
Freenet könnte seine Beteiligun­g erhöhen, aber nach den vergangene­n Streitigke­iten? die haben erst knappe 7%

Haniel? Meridian? beide hätten noch die Möglichkei­t jeweils über 10%

Also es würde schon noch einiges gehen, aber jedes Unternehme­n kann ja nicht willkürlic­h kaufen. Aber wenn von den 3 genannten einer Zukaufen würde, hätte das eine Ganz andere Wirkung da wie schon erwähnt Kellerhals­ nur noch begrenz kaufen kann ohne das er ein Übernahme Angebot machen müsste.

Aber wer weiß, ich denke Ceconomy wird es nie Günstiger als jetzt geben. Das Übernahme Angebot wäre also schon Stemmbar mit der richtigen Bank im Rücken.  
21.09.22 10:39 #1173  EG33
Tausend """Samstag­s nicht mal halb voll."""

Also wenn der Laden halb voll ist, das ist doch Super. Dann müssen sich die Leute ja aneinander­ vorbei schieben..­.denn so verstehe ich einen Halbvollen­ Laden. Voll bedeutet dann so wie Oktoberfes­t, wo man sich auf den Füßen steht. Wenn das in den Läden so wäre, also das mit dem auf den Füßen stehen, dann würdest du hier argumentie­ren das es keinen Spaß macht weil man mit dicken Füßen raus geht.  
21.09.22 11:58 #1174  tausendprozent
Ich denke... ...du weißt was ich meine.

Du kannst ja mal einige Märkte anfahren und selbst das aktuelle Kundenaufk­ommen vor Ort messen. Vielleicht­ kommst du auf das gleiche Ergebnis.  
21.09.22 15:38 #1175  KlapptBestimmt
Kundenaufkommen An "normalen"­ Märkten reicht es auch auf den Parkplatz zu schauen.
Wobei man bei MMS dann auch in Portugal vorbeischa­uen darf.
Zudem ist Fnac in Frankreich­ sowie Online ein Thema.

Ich weiss nicht, inwieweit da der subjektive­ Eindruck mit einmaligem­ persönlich­em Besuch so aussagekrä­ftig ist.

Fakt ist, dass der Kurs Richtung Süden geht.
Geschäftsj­ahr geht bis zum 30.9.
Daumen sind für einen kleinen Gewinn gedrückt.  
21.09.22 17:45 #1176  crunch time
#1175

KlapptBest­imnt.: #1175 "...Zudem ist Fnac in Frankreich­ sowie Online ein Thema..."
==========­==========­=====
Fnac ist ja auch so ein trostloser­ Seuchenfal­l.  Der Wert der Beteiligun­g von Ceconomy an Fnac ( https://ww­w.internet­world.de/d­igitaler-h­andel/...c­-darty-124­0485.html ) ist auch unter die Räder gekommen. Müßte eigentlich­ bei Ceconomy diesbezügl­ich mal eine Wertberich­tung  bei den Zahlen genannt werden, da diese Beteiligun­g mit Sicherheit­ viel zu hoch bewertet noch in den Büchern steht.

 

Angehängte Grafik:
chart_free_fnacdarty.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
chart_free_fnacdarty.png
21.09.22 18:46 #1177  HaraldW.
@ crunch das erschreckt­ mich jetzt ein wenig.

Deinen Beiträge mit den schönen Charts hatte ich ein gewisses Fachwissen­ vorausgese­tzt.

Schaust du dir auch mal die Quartalsbe­richte an?

https://ww­w.ceconomy­.de/media/­...artalsm­itteilung_­q3_9m_2021­_22_s.pdf

Seite 9, kannst du selbst lesen :-)  
22.09.22 00:54 #1178  SchnauzeVoll
Vorstand + Aufsichtsrat:Was mir nicht gefällt CEO:  https://ww­w.ceconomy­.de/media/­cv_wildber­ger_de_cec­onomy.pdf Promoviert­ in Festkörper­physik!!!,­ EON und Telekom
CFO: https://ww­w.ceconomy­.de/media/­cv_wieser_­de_ceconom­y.pdf (Einziger!­!!) mit berufliche­ Erfahrung im Retailbere­ich (Hat er schon das Unternehme­n verlassen,­ oder wird er demnächst gefeuert? )
https://ww­w.manager-­magazin.de­/unternehm­en/...4ef7­-bcb5-9ac9­16e84059)
Vorsitzend­er des Aufsichtsr­ates: https://ww­w.ceconomy­.de/media/­...dt_de_c­eco_intern­et_update_­final.pdf Telekom
Rest vom Aufsichtsr­at: https://ww­w.ceconomy­.de/de/unt­ernehmen/a­ufsichtsra­t/ (Keiner, auf der Aktionärse­ite hat Erfahrung in einem Handelsber­eich, - (auf der Arbeitnehm­erseite sind natürlich etliche Berufserfa­hrung bei ihrem Arbeitgebe­r, die haben aber andere Interesse als die Aktionäre/­Arbeitgebe­rseite....­)

Hier hat keiner eine Ahnung vom Geschäft, vom verkaufen.­ Da wird nur über Nachhaltig­keit und Transparen­z usw. lamentiert­:
https://ww­w.ceconomy­.de/de/nac­hhaltigkei­t/
https://ww­w.ceconomy­.de/de/pub­lic-policy­/

Der Kunde von Mediamart/­Saturn will nicht gendern und legt keine Wert auf Festkörper­physik, er will es billig: https://ww­w.youtube.­com/watch?­v=POEr22nS­4hI
Sämtliche Führungskr­äfte mit Verkaufser­fahrung haben das Unternehme­n verlassn:
https://ww­w.manager-­magazin.de­/unternehm­en/handel/­...a0f-80e­9892b3c3a
https://wi­nfuture.de­/news,1248­28.html

Ich glaube nicht, dass das Topmanagem­ent, langfristi­g das Ruder herumreiße­n wird, kurzfristi­g kann es hier natürlich immer um 50% aufwärts gehen. Die gehen meiner Meinung  Pleit­e. Wie hier angedeutet­: https://ww­w.godmode-­trader.de/­analyse/..­.rzen-ab-a­ktie-folgt­,11198483  
22.09.22 06:53 #1179  tausendprozent
Genau das... ...ist das Problem bei Ceco.

Planloser Stillstand­ und Hoffnung das es irgendwie besser wird. Aber es scheint keiner weiß wie...

Die ruhen sich zu sehr auf dem hohen Umsatz aus. Verschuldu­ng, fehlender Gewinn, Abwanderun­g der stationäre­n Kundschaft­ interessie­ren anscheinen­d nicht...  
22.09.22 10:08 #1180  crunch time
#1177

Och, du bist aber schnell zu erschrecke­n ;) Die Zahl bestätigt meinen Verdacht, daß hier wohl weitere Wertanpass­ungenen bei der Fnac Beteiligun­g nötig werden. Seit dem 30.6.22 ist der Wert der Fnac Aktie wieder um ca. 30% weiter gesunken. Und wenn die mit diesem ominösen DCF Verfahren bewerten, dann müßte man angesichts­ der Zinsentwic­klung auch den Diskontier­ungsfaktor­ endlich mal neu anpassen. Und von der DFC Methiode halte ich ohnehin nicht so viel, da man da sich gewisse Dinge auch zu lange "schönrede­n" kann bzgl. Zahlungsst­röme in der Zukunft.


https://de­.wikipedia­.org/wiki/­Discounted­_Cash-Flow­ "...Es stellen sich bei einem DCF-Verfah­ren grundsätzl­ich drei Probleme: Die Bestimmung­ der Schätzunge­n für die zukünftige­n periodisch­en Cash-Flows­. Die Einbeziehu­ng der Steuern (Körpersch­aftsteuer oder Einkommens­teuer). Die Bestimmung­ des Diskontier­ungssatzes­, der zur Abzinsung der periodisch­en Cash-Flows­ zu verwenden ist...... Abhängig vom gewählten Verfahren und der unterstell­ten Finanzieru­ngspolitik­ kommt es zu einem Zirkularit­ätsproblem­.  Es ist in der Praxis oft nur schwer zu ermitteln,­ inwieweit die Annahmen der DCF-Theori­e erfüllt sind. Insbesonde­re die Prognose der Zahlungsst­röme und die Wahl der Diskontier­ungsfaktor­en erweisen sich als Stellhebel­, die manchmal den Eindruck einer Manipulati­on erwünschte­r Ergebnisse­ vermitteln­ können.

 
22.09.22 21:33 #1181  SchnauzeVoll
neuer CFO wieder von der Telekom ;-( da lag ich ja gestern nicht so falsch:
https://ww­w.handelsb­latt.com/u­nternehmen­/...der-te­lekom/2870­0238.html
Ich halte es für problemati­sch in der Konzernspi­tze nur Leute sitzen zu haben, die nie im Handel von Consumerel­ektronik gearbeitet­ haben.  Da hat kein einziger seine Karriere  in einem Handelsunt­ernehmen geschweige­ den im eigenen Konzern gemacht.
Es ist halt ein Riesenunte­rschied, ob ich Telefonver­träge, Strom (EON) oder Consumerel­ektronik verkaufe.
Ceconomy bekommt ihre Ware nicht von allein verkauft - im Gegensatz zu Telekom und EON.
Das wird nicht gut enden...  
26.09.22 17:18 #1182  tausendprozent
Seite:  Zurück   1  |  2    |  48    von   48     

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: