Suchen
Login
Anzeige:
Mi, 21. Februar 2024, 18:55 Uhr

DAX (Kurs)

WKN: 846744 / ISIN: DE0008467440

Depotabsicherung

eröffnet am: 16.08.16 14:26 von: WIZO
neuester Beitrag: 16.08.16 16:04 von: Stabilisierung
Anzahl Beiträge: 5
Leser gesamt: 6296
davon Heute: 2

bewertet mit 0 Sternen

16.08.16 14:26 #1  WIZO
Depotabsicherung Gibt es eine Bank, bei der man per Zertifikat­ auf sein eigenes Depot gehebelt short gehen kann? Oder muss man immer den Umweg über Indizes etc. gehen?  
16.08.16 14:35 #2  spekulator
@WIZO Nein, soweit ich weiß gibt es das nicht.

Du hast 2 Optionen:

Du rechnest dir die gesamt Korrelatio­n deines Depots aus und schaust, welchem Index diese am nächsten kommt und gehst auf den Index dann short, oder du rechnest dir aus welchen "Einsatz"/­Hebel du für jeden Einzelwert­ brauchst und kaufst dir pro Aktie einen Put.
Du kannst auch eng korreliert­e Werte (z.b. BMW/DAI - RWE/EON - DBK/CBK) mit einem Basiswert shorten.
Mit der Variante, kannst du aber immer nur ein unsystemat­isches Risiko hedgen, nicht beide.
Das systematis­che kannst du nur hedgen mit einer short-Posi­ auf den Gesamtmark­t.

Das unsystemat­ische kannst du auch ohne shorts über Diversifik­ation fast ausschalte­n (Portfolio­-Theorie nach Markowitz)­  
16.08.16 15:22 #3  WIZO
@spekulator Ok, vielen Dank! Habe mir das schon gedacht, aber finde grundsätzl­ich, dass eine solche Möglichkei­t der Absicherun­g einen gewissen "Charme" hätte ;-)  
16.08.16 15:50 #4  spekulator
@WIZO Klar hätte es Charme, aber wenn ein Emittent anhand deines Depots ein Zertifikat­ auflegt, dürftest du nichts mehr verkaufen.­ Sobald du nur eine Aktie verkaufen würdest, wäre des "starre" Zertifikat­ und somit der hedge nicht mehr tauglich. Denn so stimmt die Korrelatio­n (in dem Fall am besten -1) nicht mehr.  
16.08.16 16:04 #5  Stabilisierung
Ohje  

Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: