Suchen
Login
Anzeige:
So, 19. September 2021, 2:14 Uhr

DAX

WKN: 846900 / ISIN: DE0008469008

Aktien Frankfurt: Im Plus - Unternehmenszahlen helfen


29.07.21 12:04
dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Überwiegend positiv aufgenommene Quartalszahlen von Unternehmen haben den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag in der Spur gehalten.

Der Dax gewann kurz vor Mittag 0,32 Prozent auf 15 619,78 Punkte. Damit bleibe der Leitindex zwar in seiner jüngsten Handelsspanne, zeige innerhalb dieser aber positive Signale, schrieben die Charttechnik-Experten von Index Radar. Behalte der Dax diese Tendenz bei, müssten die Anleger den nun bevorstehenden August, der statistisch der schlechteste Börsenmonat sei, nicht fürchten.



Der MDax der mittelgroßen Werte kletterte im frühen Handel auf ein Rekordhoch und stand zuletzt noch 0,24 Prozent höher mit 35 286,80 Punkten. Auch der Nebenwerteindex SDax stieg so hoch wie nie zuvor. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,3 Prozent nach oben.



Die jüngsten Beschlüsse der US-Notenbank Fed hatten den Dax nicht bewegt. Die Fed setzt ihre extrem lockere Geldpolitik trotz hoher Inflation und solidem Wirtschaftswachstum zunächst fort. Zugleich sieht sie die Wirtschaft auf dem Weg in Richtung einer etwas weniger großzügigen Geldpolitik. Das dürfte ein Hinweis auf perspektivisch geringere Wertpapierkäufe durch die Zentralbank sein.



Nach Boeing am Vortag legte nun in Europa Airbus Geschäftszahlen vor. Die UBS sprach von sehr starken Resultaten des Flugzeugbauers. Auch die Anhebung der Konzernziele falle sehr deutlich aus. So verdoppelte Airbus das Gewinnziel für 2021. Die Airbus-Papiere verteuerten sich um fast vier Prozent.



Volkswagen schwankten nach Zahlen und Anhebung der Renditeziele anfangs recht stark, zuletzt tendierten sie mit einem halben Prozent im Plus. Die NordLB sprach von einem "verblüffend starken ersten Halbjahr" für den Autobauer. In China offenbarten sich aber Schwächen, so Analyst Frank Schwope. Die anstehende Übernahme des Autovermieters Europcar sieht er als Baustein einer Multichannel- Strategie.



Die Geschäfte des Baustoffkonzerns Heidelbergcement laufen immer besser. Das Management wird deshalb zuversichtlicher für das Gesamtjahr und hob das Gewinnziel an. Die Aktien gaben dennoch leicht nach. Die Marktschätzungen vor der Zahlenveröffentlichung seien bereits sehr optimistisch gewesen, hieß es.



Der Digitalisierungsboom mit einer immer weiter wachsenden Nachfrage nach schneller und effizienter Datenübertragung lässt die Auftragsbücher des Spezialanlagenbauers Aixtron immer dicker werden. Die Anleger honorierten dies mit einem Gewinn von mehr als achteinhalb Prozent.



Nach endgültigen Geschäftszahlen gerieten die Aktien von Puma unter Druck mit minus zweieinhalb Prozent. Ergebnisse und Ausblick seien eine Bestätigung der Vorabveröffentlichung, erklärte Grace Smalley von JPMorgan. Der Sportartikelhersteller hatte bereits Mitte Juli vorläufige Zahlen vorgelegt und die Prognose erhöht.



Gute Geschäftszahlen von ArcelorMittal dank einer hohen Stahlnachfrage trieben auch andere Werte der Branche weiter an. Salzgitter setzten ihre Rally fort und auch Thyssenkrupp sowie die Papiere des Stahlhändlers Klöckner & Co waren gefragt, letztere sprangen sogar um fast sieben Prozent hoch./ajx/jha/



--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---








 
Werte im Artikel
16.870 plus
0,00%
35.293 minus
-0,74%
15.490 minus
-1,03%
18.09.21 , Aktiennews
ETFlab DAX (Ausschuttend): Anleger dürfen gespa [...]
An derBörse notiert ETFlab DAX (Ausschuttend) per 18.09.2021, 20:52 Uhr bei 65.44 EUR.Um diesen Kurs zu bewerten, ...
Wochenausblick: DAX büßt deutlich ein. DAX-Neuli [...]
Zum Wochenschluss sorgte der Hexensabbat zwar noch für größere Ausschläge. Dennoch war es insgesamt ...
17.09.21 , Aktiennews
Deka DAX UCITS ETF: Wirklich lohnenswert?
Die vorliegende Analyse beschäftigt sich mit der Aktie Deka DAX UCITS ETF. Die Aktie notiert im Handel am 17.09.2021, ...