Suchen
Login
Anzeige:
Do, 29. September 2022, 13:23 Uhr

SBF

WKN: A2AAE2 / ISIN: DE000A2AAE22

DGAP-News: SBF erreicht Umsatzwachstum und positives Ergebnis in einem herausfordernden Marktumfeld (deutsch)


17.08.22 08:30
dpa-AFX

SBF erreicht Umsatzwachstum und positives Ergebnis in einem herausfordernden Marktumfeld



^


DGAP-News: SBF AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis


SBF erreicht Umsatzwachstum und positives Ergebnis in einem herausfordernden


Marktumfeld



17.08.2022 / 08:30 CET/CEST


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



---------------------------------------------------------------------------



SBF erreicht Umsatzwachstum und positives Ergebnis in einem herausfordernden


Marktumfeld



* Umsatz steigt im ersten Halbjahr auf EUR 17,7 Mio. (H1 2021: EUR 15,3


Mio.)



* EBITDA erreicht EUR 2,0 Mio. (H1 2021: EUR 2,3 Mio.)



* Leicht nachlassende Wachstumsdynamik aufgrund eines herausfordernden


Branchenumfelds



* Starkes zweites Halbjahr erwartet mit hohem Auftragsbestand und


strategischem Ausbau des Lagerbestands



* Ausblick 2022: Umsatz von rund EUR 36,0 Mio. und EBITDA von rund EUR 3,7


Mio.



Leipzig, 17. August 2022 - Die SBF AG (ISIN: DE000A2AAE22; WKN A2AAE2,


"SBF"), ein börsennotierter Anbieter von LED-Beleuchtungssystemen für


Schienenfahrzeuge, Kommunen, Bahn und die Industrie, hat heute den


Finanzbericht für das erste Halbjahr 2022 veröffentlicht. Die Gesellschaft


hat ihren Wachstumskurs in einem herausfordernden Umfeld weiter fortgesetzt.


Dabei wurde der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert


und ein stark positives Ergebnis erreicht. Für das Gesamtjahr 2022 erwartet


der Vorstand einen Umsatz von rund EUR 36,0 Mio. und ein EBITDA von rund EUR


3,7 Mio.



Rudolf Witt, Vorstandsmitglied der SBF AG kommentiert: "Wir blicken auf ein


erfolgreiches und zugleich außerordentlich herausforderndes erstes Halbjahr


zurück. In einem schwierigen Marktumfeld ist es uns gelungen, weiter


profitabel zu wachsen und unsere Positionierung in einem Zukunftsmarkt


auszubauen. Zudem haben wir unsere Wachstumsstrategie auf die komplexen


Rahmenbedingungen nachjustiert. Vor Beginn des Ukraine-Krieges und der


volatilen gesamtwirtschaftlichen Entwicklung lag unser Fokus auf


größtmöglichem Wachstum. In der aktuellen Marktphase folgen wir einem


risikoaversen Wachstumskurs. Entsprechend werden Umsatz und EBITDA


voraussichtlich leicht unter der Jahresprognose liegen. Wir sehen uns


bestens aufgestellt, um die kommunizierten mittel- bis langfristigen Ziele


zu erreichen."



Erstes Halbjahr 2022: Deutliches Umsatzwachstum und stark positives Ergebnis


Die Konzernumsätze des ersten Halbjahres 2022 stiegen gegenüber dem


Vorjahreszeitraum um 15,7 % auf EUR 17,7 Mio. (H1 2021: EUR 15,3 Mio.). Das


EBITDA erreichte in einem schwierigen Umfeld EUR 2,0 Mio. (H1 2021: EUR 2,3


Mio.). Dabei wirkten sich die steigenden Beschaffungskosten negativ auf die


Profitabilität aus, während sich die Preiserhöhungen erst im zweiten


Halbjahr positiv im Ergebnis niederschlagen werden. Gleichwohl blieb die


EBITDA-Marge mit 11,1 % auf einem hohen Niveau (H1 2021: 14,7 %).



Das Geschäftsfeld "Schienenfahrzeuge" entwickelte sich in seinem


konservativen, aber planbaren Segment insgesamt weiterhin sehr robust. Es


lieferte einen Umsatzbeitrag von EUR 12,0 Mio. (H1 2021: EUR 11,2 Mio.) und


steuerte ein EBITDA in Höhe von EUR 1,8 Mio. (H1 2021: EUR 2,8 Mio.) zum


Konzernergebnis bei. Die EBITDA-Marge sank von 25,1 % auf 15,3 %. Auch hier


machten sich höhere Beschaffungskosten im Ergebnis bemerkbar. Ein anhaltend


hohes Interesse an SBF-Produkten zeigt sich am Auftragsbestand in Höhe von


EUR 28,7 Mio. (30. Juni 2021: EUR 31,3 Mio.). Um den Herausforderungen am


Beschaffungsmarkt besser zu begegnen und die Projekte effizient abzuwickeln,


wurde der Lagerbestand im ersten Halbjahr 2022 strategisch ausgebaut. Dies


eröffnet SBF die nötige Flexibilität, um auf aktuelle Marktbedingungen


reagieren zu können. Die Marktperspektiven bleiben - insbesondere im


Hinblick auf die politischen Bestrebungen zur Stärkung des Schienenverkehrs


- ausgesprochen gut.



Das Geschäftsfeld "öffentliche und industrielle Beleuchtung" ist im ersten


Halbjahr 2022 aufgrund der komplexen Marktbedingungen hinter den Erwartungen


zurückgeblieben. Der Segmentumsatz lag bei EUR 5,8 Mio. (H1 2021: EUR 4,6


Mio.). Das EBITDA des Segments stieg auf EUR 0,6 Mio. (H1 2021: EUR 0,1


Mio.) bei einer EBITDA-Marge von 10,4 %. Besonders herausfordernd war die


anhaltend eingeschränkte Lieferfähigkeit von Halbleitern. Zudem haben einige


Kunden Projekte verschoben, da sie sich ihrerseits mit Unsicherheiten


konfrontiert sehen. Die Wachstumsperspektiven für das Gesamtjahr bleiben in


dem Segment jedoch ausgesprochen gut. Dazu wird auch die Anfang Mai


eröffnete Produktionsanlage beitragen, die den höchsten technologischen


Anforderungen entspricht. Zudem wurde im Februar die Produktion durch die


Übernahme der Assets der Nordeon Lighting Solutions GmbH gestärkt.



Zweites Halbjahr 2022: positiver Ausblick in einem herausfordernden


Marktumfeld


Mit dem profitablen Wachstumskurs im ersten Halbjahr, gut gefüllten


Auftragsbüchern, einem strategischen Lagerbestand und starken Positionierung


sieht sich die SBF AG gut gerüstet für das laufende zweite Halbjahr 2022. Im


Hinblick auf die komplexen Rahmenbedingungen erwartet der Vorstand eine


leichte temporäre Abschwächung der Wachstumsdynamik und erwartet nunmehr


einen Umsatz für das aktuelle Geschäftsjahr von rund EUR 36,0 Mio. (zuvor:


mehr als EUR 40 Mio.). Das EBITDA wird rund EUR 3,7 Mio. betragen und


aufgrund des beschriebenen Marktumfelds unter dem EBITDA des Vorjahres


liegen (2021: EUR 5,2 Mio.). Unter Berücksichtigung von bereits bekannten


Sonderbelastungen insbesondere im Zusammenhang mit der Übernahme der Assets


für den Geschäftsbereich "öffentliche und industrielle Beleuchtung" wird das


bereinigte EBITDA deutlich über EUR 4,0 Mio. liegen. Vor dem Hintergrund des


Marktpotenzials und unserer guten Positionierung sieht sich die Gesellschaft


bestens aufgestellt, um die kommunizierten mittel- bis langfristigen Ziele


zu erreichen.



Über die SBF-Gruppe:


SBF ist ein börsennotierter Anbieter von LED-Beleuchtungssystemen für


Schienenfahrzeuge, Kommunen, Bahn und Industrie. Mit dem Fokus auf


energieeffiziente LED-Beleuchtung profitiert SBF von den Megatrends


Klimaschutz sowie Urbanisierung und erwartet in den kommenden Jahren


zweistellige Wachstumsraten. Dabei setzt SBF auf organisches und


anorganisches Wachstum zum Ausbau des Leistungsangebots und zur Erhöhung der


Wertschöpfungstiefe.



Im Geschäftsfeld "Schienenfahrzeuge" ist SBF ein Tier-1-Lieferant komplexer


Decken- und Beleuchtungssysteme für die weltweit führenden


Schienenfahrzeughersteller. Starke Technologiekompetenz, hohe


Wertschöpfungstiefe und maßgeschneiderte Kundenlösungen sind die Basis für


eine führende Marktposition in einem Markt mit hohen Eintrittsbarrieren. Im


Geschäftsfeld "öffentliche und industrielle Beleuchtung" bietet SBF moderne


und smarte LED-Systeme zur effizienten Beleuchtung von Industrieanlagen und


Infrastruktur wie Straßen und Bahnhöfen.



Weitere Informationen unter https://www.sbf-ag.com.



Unternehmenskontakt:



SBF AG


Der Vorstand


Zaucheweg 4


04316 Leipzig


Tel: +49 (0)341 65235 894


E-Mail: info@sbf-ag.com



Pressekontakt:



Kirchhoff Consult AG


Alexander Neblung


Borselstraße 20


22765 Hamburg


Tel: +49 (0)40 60 91 86 70


E-Mail: sbf@kirchhoff.de




---------------------------------------------------------------------------



17.08.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,


übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,


Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.


Medienarchiv unter http://www.dgap.de



---------------------------------------------------------------------------



Sprache: Deutsch


Unternehmen: SBF AG


Zaucheweg 4


04316 Leipzig


Deutschland


Telefon: +49 (0)341 65235894


E-Mail: info@sbf-ag.com


Internet: www.sbf-ag.com


ISIN: DE000A2AAE22


WKN: A2AAE2


Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, München (m:access),


Stuttgart


EQS News ID: 1421955





Ende der Mitteilung DGAP News-Service


---------------------------------------------------------------------------



1421955 17.08.2022 CET/CEST



°







 
13.09.22 , dpa-AFX
Original-Research: SBF AG (von GBC AG):
^ Original-Research: SBF AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu SBF AG Unternehmen: SBF AG ISIN: ...
08.09.22 , dpa-AFX
Original-Research: SBF AG (von GBC AG):
^ Original-Research: SBF AG - von GBC AG Einstufung von GBC AG zu SBF AG Unternehmen: SBF AG ISIN: ...
02.09.22 , dpa-AFX
Original-Research: SBF AG (von Montega AG): Ka [...]
^ Original-Research: SBF AG - von Montega AG Einstufung von Montega AG zu SBF AG Unternehmen: SBF ...