Suchen
Login
Anzeige:
Do, 18. August 2022, 0:10 Uhr

SBF

WKN: A2AAE2 / ISIN: DE000A2AAE22

Original-Research: SBF AG (von Montega AG): Kaufen


24.05.22 17:01
dpa-AFX

^



Original-Research: SBF AG - von Montega AG



Einstufung von Montega AG zu SBF AG



Unternehmen: SBF AG


ISIN: DE000A2AAE22



Anlass der Studie: Update


Empfehlung: Kaufen


seit: 24.05.2022


Kursziel: 13,00


Kursziel auf Sicht von: 12 Monate


Letzte Ratingänderung: -


Analyst: Miguel Lago Mascato



Erfolgreicher Abschluss einer Kapitalerhöhung - Zweistelliges


Umsatzwachstum und weiterhin hohe Profitabilität avisiert



SBF hat am Freitag den Vollzug einer Kapitalerhöhung vermeldet.

Des


Weiteren wurde kürzlich der Jahresabschluss inklusive der Guidance für 2022


vorgelegt. Diese impliziert ein weiteres Jahr mit zweistelligem


Umsatzwachstum und eine weiterhin hohe Profitabilität.



Kapitalerhöhung in unruhigem Marktumfeld geglückt: Die Kapitalmaßnahme


wurde aus genehmigtem Kapital durchgeführt und umfasste die Platzierung von


882.402 neuen Aktien zu einem Bezugspreis von 9,40 Euro. Das Grundkapital


der Gesellschaft erhöhte sich infolgedessen von 8,8 Mio. Euro um rund 10%


auf 9,7 Mio. Euro. Der Bruttoemissionserlös beläuft sich damit auf rund 8,3


Mio. Euro. Die ausgegebenen Aktien wurden sowohl an bestehende als auch


neue Investoren vergeben. Die Effekte aus der Kapitalerhöhung haben wir


entsprechend in unserem Modell reflektiert, sodass sich u.a. die


EPS-Prognosen aufgrund der gestiegenen Anzahl an Aktien reduzieren. Der


Emissionserlös wird u.a. für den Bestandsaufbau von Vorräten genutzt, um


weiteren Materialpreissteigerungen im Verlaufe des Jahres entgegenwirken zu


können. Die Mittel aus der KE sollen darüber hinaus für


Wachstumsinvestitionen in zusätzliches Anlagevermögen verwendet werden und


zur Finanzierung der Akquisition eines Elektronikspezialisten im


Leiterplattenbereich dienen. Hierzu hatte SBF bereits im September eine


Absichtserklärung unterzeichnet und anschließend die Due Diligence-Phase


gestartet (vgl. Kommentar vom 02.11.2021). Mit der Akquisition dürfte SBF


größere Unabhängigkeit von den Lieferketten für Elektronikbauteile erlangen


und die eigene Wertschöpfung weiter ausbauen.



Vorlage des Jahresabschlusses bestätigt Ausblick: Mit der Vorlage des


Konzernabschlusses am 13.05. wies das Unternehmen entgegen des vorläufig


gemeldeten EBITDAs von 7,1 Mio. Euro einen Wert von 5,2 Mio. Euro aus. In


der ursprünglichen Kommunikation hatte ein Übermittlungsfehler vorgelegen,


sodass ein außerordentlicher Steuerertrag (1,0 Mio. Euro) mit dem falschen


Vorzeichen berücksichtigt wurde. Mit finalen Ergebniskennziffern beim EBIT


von 4,0 Mio. Euro sowie dem Jahresüberschuss von 4,7 Mio. Euro konnten


unsere ursprünglichen Prognosen dennoch übertroffen werden (MONe: 3,8 Mio.


Euro bzw. 3,3 Mio. Euro). Angesichts der ungebrochen starken Auftragslage


in beiden Segmenten erwartet der Vorstand für das Jahr 2022, den


Konzernerlös auf mehr als 40 Mio. Euro zu erhöhen. Das Wachstum soll zu


gleichen Teilen aus den beiden Segmenten des Unternehmens generiert werden.


Eventuelle Effekte aus zuvor genannten oder geplanten Akquisitionen sind in


der Guidance und unseren Prognosen nicht berücksichtigt. Ergebnisseitig


wird unverändert eine im Branchenvergleich überdurchschnittliche Marge


erwartet, die u.E. allerdings aufgrund der bestehenden


Lieferkettenverwerfungen sowie dem Chipmangel unter der Marge des Vorjahres


liegen sollte.



Fazit: Die erfolgreiche Durchführung der Kapitalerhöhung untermauert die


Wachstumspläne von SBF. Den Investment Case erachten wir auch unter


Berücksichtigung des leichten Margenrückgangs in 2022 als intakt. Nach


Anpassung und Fortschreibung unseres Modells bestätigen wir unsere


Kaufempfehlung mit einem unveränderten Kursziel von 13,00 Euro.





+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss


bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /


HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++



Über Montega:



Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser


mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum


umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und


wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht


sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und


fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die


Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden


zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und


Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die


Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum


Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der


Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.



Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:


http://www.more-ir.de/d/24267.pdf



Kontakt für Rückfragen


Montega AG - Equity Research


Tel.: +49 (0)40 41111 37-80


Web: www.montega.de


E-Mail: research@montega.de


LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/montega-ag



-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------




Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.


Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung


oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.



°







 
17.08.22 , dpa-AFX
DGAP-DD: SBF AG (deutsch)
DGAP-DD: SBF AG deutsch ^ Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen, die ...
17.08.22 , dpa-AFX
DGAP-News: SBF erreicht Umsatzwachstum und po [...]
SBF erreicht Umsatzwachstum und positives Ergebnis in einem herausfordernden Marktumfeld ^ DGAP-News: SBF ...
12.08.22 , Finanztrends
SBF News: Aktie jetzt kaufen?
SBF: Wie urteilen Chartanalysten? Der Durchschnitt des Schlusskurses der Sbf-Aktie für die letzten 200 Handelstage ...