Suchen
Login
Anzeige:
Sa, 28. Mai 2022, 19:17 Uhr

TUI

WKN: TUAG00 / ISIN: DE000TUAG000

TUI: Umsatz und operatives Ergebnis in 2008 gesteigert


25.03.09 08:49
aktiencheck.de

Hannover (aktiencheck.de AG) - Der Touristik- und Schifffahrtskonzern TUI AG (ISIN DE000TUAG000 / WKN TUAG00) meldete am Mittwoch, dass er trotz eines sich im Jahresverlauf spürbar eintrübenden wirtschaftlichen Umfelds im Geschäftsjahr 2008 Umsatz und operatives Ergebnis steigern konnte.

Den Angaben zufolge wuchs der Umsatz der Sparten des Konzerns um 14 Prozent auf 24,91 Mrd. Euro. Gleichzeitig konnte sowohl in der Touristiksparte als auch in der Schifffahrtssparte das operative Ergebnis (bereinigtes EBITA) erheblich gesteigert werden. Die Touristik (TUI Travel, TUI Hotels & Resorts, TUI Kreuzfahrten) erzielte beim bereinigten EBITA eine Steigerung von rund 30 Prozent auf knapp 602 Mio. Euro. Auch die Containerschifffahrt hat sich mit einem Ergebniswachstum von 19 Prozent auf ein bereinigtes EBITA von 211 Mio. Euro gut entwickelt.

Das Konzernergebnis fiel im Geschäftsjahr 2008 negativ aus, was vor allem mit Aufwendungen für künftige Kostensenkungen bei TUI Travel in Höhe von 440 Mio. Euro zusammenhängt. Es belief sich auf -141,8 Mio. Euro (Vorjahr: 231,8 Mio. Euro). In diesem Ergebnis sind auch Wertminderungen auf Geschäfts- oder Firmenwerte in Höhe von 107 Mio. Euro enthalten. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie betrug -0,57 Euro (Vorjahr: 0,60 Euro).

Für das Geschäftsjahr 2009 gibt TUI aufgrund der zunehmenden Unsicherheiten auf den Finanz- und Realmärkten aktuell noch keine konkrete Gesamtprognose. Für das Kerngeschäft Touristik erwartet der Konzern eine stabile Entwicklung des operativen Ergebnisses bei deutlich zurückgenommenen Kapazitäten. Ein durch das aktuell schwierige wirtschaftliche Umfeld bedingte Margenrisiko kann noch nicht abschließend abgeschätzt werden, hieß es.

Wie weiter mitgeteilt wurde, hat Hapag-Lloyd bereits frühzeitig Maßnahmen entwickelt, um mögliche negative Auswirkungen der weltweiten Konjunkturabkühlung abzumildern. Ein Kostensenkungsprogramm soll zu Einsparungen im laufenden Geschäftsjahr in Höhe von rund 365 Mio. Dollar führen. Dabei werden u.a. Charterverträge teilweise nicht verlängert und Dienste speziell im Europa-Asien-Verkehr eingestellt, um das Angebot zu verknappen. Landseitig konnten erste Einspareffekte durch Nachverhandlungen mit Terminalbetreibern und Lieferanten erzielt werden. Zudem werden wesentliche Kosteneinsparungen und ein weltweiter Einstellungsstopp zu spürbaren Entlastungen führen.

Die Aktie von TUI schloss gestern bei 3,90 Euro (-5,80 Prozent). (25.03.2009/ac/n/d)




 
27.05.22 , Finanztrends
TUI-Aktie: Bald neue Jahrestiefs?
Die steile Abwärtsbewegung, die die TUI-Aktie am 17. Mai begonnen hatte, ließ den Kurs wie einen Stein fallen ...
27.05.22 , Der Aktionär
TUI: Enorme Teuerung - Viele Deutsche wollen sic [...]
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - TUI-Aktienanalyse von "Der Aktionär": Carsten Kaletta vom Anlegermagazin ...
25.05.22 , dpa-AFX
DGAP-Stimmrechte: TUI AG (deutsch)
TUI AG: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung ...